Stalking

Bera­tungs­stel­len und Hil­fe­te­le­fo­ne:
Tele­fon­seel­sor­ge: 0800 1110111 oder 0800 1110222

Bun­des­wei­tes Hil­fe­te­le­fon:
08000 116 016

Opfer-Tele­fon “Wei­ßer Ring“
116 006

Bera­tungs­stel­le Weg­wei­ser e. V. im Land­kreis Leip­zig:
03437 708478, im Not­fall: 0177 3039219

Koor­di­nie­rungs- und Inter­ven­ti­ons­stel­le bei häus­li­cher Gewalt und Stal­king (KIS) für Leip­zig:
0341 30 61 08 00

Sozi­al­psy­cha­t­ri­scher Dienst im Land­kreis Leip­zig:
Von Mon­tag bis Frei­tag: 0341 9999 0001
Wochen­en­de und Fei­er­ta­ge: 0341 99990000

Anwäl­tin für Gewalt­schutz Leip­zig:
Susan­ne Hel­weg: kanzlei@susanne-helweg.de
0341 3032123

Anwäl­tin­nen­bü­ro Joerk, Fei­ge, Mai­wald Leip­zig:
kontakt@anwaeltinnenbuero-leipzig.de
0341 2253663


QUELLEN:

i
Mehr Infor­ma­tio­nen dazu fin­det ihr hier:
https://www.frauen-gegen-gewalt.de/de/infothek/stalking/merkmale-und-tatsachen.html


ii
Nach­stel­lung / Stal­king ist straf­bar nach § 238 StGB: https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__238.html, Belei­di­gung (nach § 185 StGB): https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__185.html, Bedro­hung (nach § 241 StGB): https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__241.html, Sach­be­schä­di­gung (nach § 303 StGB): https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__303.html oder Kör­per­ver­let­zung (nach § 223 StGB): http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__223.html .

iii
Das Gewalt­schutz­ge­setz (GewSchG) stellt kla­re recht­li­che Rege­lun­gen zum Schutz vor kör­per­li­cher Gewalt, Bedro­hung, Ver­fol­gung (Stal­king) durch aktu­el­le oder frü­he­re Ehe- und Beziehungspartner:innen, Bekann­te und frem­de Per­so­nen auf und ermög­licht schnel­le Hil­fe.
Zu den Maß­nah­men zäh­len (nach § 1 GewSchG):

  • Nähe­rungs­ver­bo­te für die Stal­ker: er / sie darf sich der Woh­nung, Schu­le / Uni / Arbeits­stel­le oder ande­ren Orten nur bis auf einen gericht­lich ange­ord­ne­ten Umkreis nähern
  • Kon­takt­ver­bo­te: Stal­ker dür­fen kei­nen Kon­takt zum Opfer auf­neh­men, weder per­sön­lich, schrift­lich, tele­fo­nisch oder über Dritte.

Sol­che Schutz­an­ord­nun­gen müs­sen aber beim zustän­di­gen Fami­li­en­ge­richt bean­tragt wer­den. Ein Ver­stoß gegen eine gericht­li­che Schutz­an­ord­nung ist straf­bar, DENN nicht sel­ten wer­den poli­zei­li­che Wei­sun­gen oder gericht­li­che Schutz­an­ord­nun­gen von Stal­kern igno­riert. Wei­te­re recht­li­che Mög­lich­kei­ten sind zivil­recht­li­che Unter­las­sungs­an­sprü­che gegen den Stal­ker. Bei Cyber­stal­king kann die Löschung von Daten bean­tragt wer­den.

iv
Der Weg­wei­ser e.V. mit dem Ver­eins­sitz in Böh­len enga­giert sich frau­en- und fami­li­en­po­li­tisch und bie­tet psy­cho­so­zia­le Hil­fe- und Bera­tungs­an­ge­bo­te für Fami­li­en, Eltern und Kin­der. Hier­hin könnt ihr euch von erleb­ter Gewalt wen­den: gewaltschutz@wegweiser-boehlen.de. Die Kon­takt­da­ten der Bera­tungs­stel­le gegen häus­li­che Gewalt und Stal­king sind: Lan­ge Str. 50, 04668 Grim­ma, Tel.: 03437–708478, im Not­fall: 0177–3039219, FAX; 03437–708477, Email: interven-tionsstelle@weweiser-boehlen.de .


v
Das bun­des­wei­te Hil­fe­te­le­fon „Gewalt gegen Frau­en“ ist bun­des­wei­tes Bera­tungs­an­ge­bot für Frau­en, die Gewalt erlebt haben oder noch erle­ben. Qua­li­fi­zier­te Bera­te­rin­nen ste­hen den Hil­fe­su­chen­den ver­trau­lich zur Sei­te und ver­mit­teln sie bei Bedarf an Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te vor Ort, etwa an eine Frau­en­be­ra­tungs­stel­le oder ein Frau­en­haus in der Nähe. Auch Ange­hö­ri­ge, Freun­din­nen und Freun­de sowie Fach­kräf­te wer­den anonym und kos­ten­frei bera­ten: https://www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon.html